Prunksitzung der Session 2017/18

Zur Prunksitzung am 3. Februar 2018, um 19.11 Uhr, im Festzelt auf dem Burgplatz hat die Karnevalsgemeinschaft Bevergern e. V. wieder ein hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt. Künstler und Akteure aus ganz Nordwest-Deutschland konnten verpflichtet werden.
Nach dem Aufmarsch von Stadtprinz Frank I. und seiner reizenden Lieblichkeit Stadtprinzessin Anja II. und dem gesamten Gefolge startet die Burggarde mit ihrem Gardetanz.
Es folgt Tim Becker aus der Hansestadt Lübeck. Der Mann mit dem „sprechenden Bauch“, zählt zu den gefragtesten Bauchrednern Deutschlands. Er beherrscht die Kunst des Bauchredens und haucht seinen Puppen auf faszinierende Weise Leben ein. Durch die Magie des Puppenspiels und frechen Wortwitz lässt er in seiner Show die Puppen nicht nur tanzen, sondern auch jede Menge erzählen. Tim Becker ist ein gern gesehener Gast in Theatern, Fernsehsendungen und bei den diversesten Veranstaltungen. Sein Talent und seine Erfahrung aus mehr als 15 Jahren Bühnenarbeit hinterlässt garantiert begeisterte Zuschauer. Sein Credo lautet: Mit sich selbst reden ist gar nicht so schlimm!
Anschließend treten „Die Landeier“ aus Harsewinkel auf. Sie sind eine der erfolgreichsten und bekanntesten Party- & Stimmungsbands in Westfalen. Kiffi, Andi, Domi und Elvis haben allein sechsmal den Schlagerwettbewerb des „Bund Westfälischer Karneval“ gewonnen. Sie singen in hoch- und plattdeutsch. Ihre beiden Ohrwürmer „Karneval im Bullenstall“ und „Ick kann da nix an dohn“ haben ein Millionenpublikum überzeugt.
„Landeier“ – das steht unmittelbar für Stimmungsgarantie und Spaß! Ihre Bühnenshow reißt jeden vom Hocker und Tische müssen bisweilen eine ganze Menge aushalten!
Sau raus – Spaß rein! Mit ihrer explosiven Bühnenshow pflügen sie in Null-Komma-nix jeden Saal um. Wo Stimmung zum Erlebnis wird, der Boden bebt und die Hütte brennt, da ist nicht nur der Bauer geschockt: Es wird biologisch abgerockt. Ihr Motto heißt: naturbekloppt und abgefahren!
Chefplaner „Wense“ ist heilfroh, die Band endlich verpflichten zu können: „Da war ich jahrelang hinterher. Und Anfang 2019 wollen die sich nach 20 Jahren auflösen“. Also, noch mal eine gute Gelegenheit, die Gruppe letztmalig live in Bevergern erleben zu können.
Zwischendurch zeigt die Burggarde wieder ihr Können mit einem Medley von Jeanna, Mayra & Kay, Emilie und Laura.
Hiernach tritt Herr Niels auf. Der Mann aus Burgdorf bei Hannover begeistert sein Publikum mit einer Mixtur aus Pantomime, Clown und Gummimensch. Mit sparsamer Mimik und höchst eigenwilliger Körpersprache jagt er Flaschen, taucht durch Nebelschleier und ist der Publikumsliebling vieler Shows. Sein Programm ist visuelle und Stand-up Comedy par excellence.

Der Programm wird fortgeführt mit “Die Wackeltenöre“. Das schräge Vergnügen aus Hude-Wüsting im Oldenburger Land. Was 2004 mit einem Gag begann, hat sich heute zu einem brillant eingespielten Trio entwickelt, welches durch seine Einzigartigkeit nicht mehr von der Bühne wegzudenken ist. Ihr Programm beginnen die vermeintlichen Tenöre als “gestandene Männer” mit „hingebungsvollem Gesang”. Nach und nach beginnen die drei, beinahe wie aus dem Nichts, im Waagerechten über die Bühne zu schweben und drohen zeitweise kopfüber von der Bühne zu fallen. Ingo, Marco und Gerd-Jürgen beherrschen dieses auf einzigartige Weise, eine unglaubliche Show, einfach zum “Ablachen”. Bekannt sind sie auch durch die NDR-Kampagne „Das Beste am Norden ist …“ mit Detlev Buck.

KGB-Vorsitzender „Hörbsch“ Pottmeier: „Die drei waren vor zehn Jahren schon mal bei uns. Mir ist noch immer unbegreiflich, wieso die nicht umkippen“.

Den Abschluss bilden noch mal die Burggarde mit ihrem Showtanz und das Eigengewächs des KGB, die Musikgruppe „Huckstopp“. Man darf gespannt sein, ob sie trotz der kurzen Sessionszeit und einigen verletzten Akteuren, wieder eine „schlagerkräftige“ Truppe zusammen bekommen.

Der Kartenvorverkauf für die Prunksitzung ist am Mittwoch, 10. Januar 2018, um 19.00 Uhr, in der Gaststätte Neier.

An diesem Abend können auch noch Restkarten für die Herrensitzung am 9. Februar 2018 erworben werden.