Super Stimmung auf der Prunksitzung – Good bye, Manuel

Der Jubel war groß, als Prinz Heinz I und Prinzessin Dorothea I am Samstagabend mit Gefolge und dem Spielmannszug zur Prunksitzung der Bevergerner Karnevalsgesellschaft (KGB) in das Festzelt zogen. Manuel Pottmeier, der in seinem letzten Jahr als Karnevalspräsident gut gelaunt durch den Abend führte, stellte das Prinzenpaar mit Gefolge vor. Das Narrenzepter zu schwingen, gelang Prinz Heinz ebenso wie dem Kinderprinzen Nils, der samt Prinzessin Annika, Herold und Heroldine sowie den Türkenmariechen ins Zelt gezogen war und alle zum Mitfeiern einlud. Das ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen, die Stimmung war von Anfang an einfach super.

Die Aktivengarde des Tanzcorps Bevergern erntete mit ihrem Gardetanz in ihrem Jubiläumsjahr viel Applaus. Sie stehen bereits seit 25 Jahren auf der Bühne. Kurt aus Bremen brachte schon direkt am Anfang mit „seiner Louise“ die Stimmung auf hohes Niveau. Bei den tänzerischen Darbietungen von Solotanzmariechen Jeanna Wichtrup war die Begeisterung des Narrenvolkes schon nicht mehr zu bremsen, hier zeigte sich, dass der Karnevalstanz großes Können und sportliche Leistung erfordert. Gerold Mersch, der in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, wurde kurzerhand von seinem ehemaligen Partner Andreas (Jupp) Strotmeier vertreten. Wer kann sich nicht erinnern an die Zeiten von „Trude und Karl“!

Die Crazy-Show aus Oberhausen brachte das Publikum endgültig von den Plätzen. Sie boten eine wirklich „crazy“ Show mit vielen Verwandlungskünsten. Eingezogen per Rollator mutierten sie während ihrer Show von rüstigen Rentnern zu DJ Ötzi, Schnappi dem Krokodil bis hin zur Biene Maja. Begrüßt wurden auch besondere Gäste wie die Prinzen der KG Dickenberg und des CV Sprokkelaars aus Lemelerveld. Vom Duo „Horst und Ewald“ war Horst leider verhindert, so musste wieder improvisiert werden und der Präsident musste ran. Wer vom Publikum hätte geahnt, dass in Manuel verborgene Gesangstalente stecken?!

„Bevergern pur“ bot sich im Laufe des Abends auch durch die mittlerweile traditionellen Gruppen des Hackstops und der Burgplatzelfen. Hacktop, der sich zusammensetzt aus einer Auswahl der Vorstandes der KG Bevergern, ließ das Zelt grölen bei Gesängen zu Cut night joe, Heino und Motorbiene. Doch als genau dieses Lied erklang, hielt es die „Scharfen Acht“ nicht mehr auf den Plätzen. Sie stürmten die Bühne und sangen ihre traditionelle Zugabe aus vergangener Zeit gemeinsam mit den Jungs von Hackstop. Die Burgplatzelfen tanzten wieder souverän und brachten besonders die weiblichen Fans auf ihre Seite als die Baumfällerhemden fielen.

Die grünen Jungs aus Mettingen heizten zwei mal an diesem Abend mit einem Potpourri von Stimmungsmusik ein und zum ersten Mal übernahm die musikalische Begleitung bei der Prunksitzung die Band „The Cube“.

Der Abend neigte sich dem Ende, die Stimmung war auf dem Höhepunkt, als Manuel Pottmeier sich bedankte und das offene Geheimnis aussprach, dass es sein letztes Jahr als Präsident der KG Bevergern ist. Kaum waren diese Worte verklungen stürmten auch schon seine größten Fans die Bühne und verabschiedeten sich würdevoll. Anschließend präsentierte die Burggarde noch unter großem Beifall ihren Showtanz und die Band „The Cure“ spielte noch bis in die frühen Morgenstunden zum Tanz auf.

Das Resume ist: Es war mal wieder eine gelungene Prunksitzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.